Software des EBD

Um das EBD zu einer der modernsten Anlagen Europas zu zählen, sind die unterschiedlichsten Softwareanwendungen im Betriebsfeld installiert. Dadurch werden die einzelnen Praxisfelder noch realistischer dargestellt.
Die installierten Programme sind Nachbildungen, die in den verschiedenen Unternehmensbereichen des DB Konzern ihre Anwendung finden.

LeiDis-N – Leitsystem der Betriebsführung

Der aus den Betriebszentralen von DB Netz nachempfunden LeiDis-N Streckenspiegel ist auf den einzelnen Arbeitsplätzen installiert. Das Leitsystem der Betriebsführung bietet eine grafische Übersicht des 80 km langen Streckennetzes. Alle eingelegten Zugtrassen sind auf diesem Streckenspiegel sichtbar. Zusätzlich findet ein Soll-Ist Abgleich zw. den Fahrplanvorgaben und der aktuellen Fahrzeit statt. Neben der aktuellen Fahrzeit des Zuges, sind die vom FDL eingestellten Fahrstrassen sichtbar. Dadurch gewinnt der Teilnehmer rasch einen Überblick über die aktuelle Betriebslage. Der Streckenspiegel ist deshalb auch ein Medium, um die die dispositive Entscheidungsfindung einer Betriebsfeldübung zu unterstützen.

ESTW – Elektronisches Stellwerk

Das EBD kann während einer Betriebsfeldübung von zwei ESTW-Fahrdienstleiterarbeitsplätzen gesteuert werden. Zum Einsatz gelangen von Aka Bahn e. V. programmierte Nachbildungen der klassischen Elektronischen Stellwerke.  Nähere Information finden sie unter dem Punkt „Anlage und Technik.“

 

Für die Disponentenschulungen der Eisenbahnverkehrsunternehmen von DB Regio und DB Fernverkehr wurden die verschiedenen Programme, in Anlehnung an die Originalsoftware, von der TU Darmstadt programmiert. Die Programme werden während der Betriebsfeldübungen eingesetzt und unterstützen den Disponenten bei der Trainingsdurchführung. Die verschieden Anwendungen sind mit Daten gefüllt, die das aktuelle Betriebsgeschehen im Eisenbahnbetriebsfeld wieder spiegeln.

Die einzelnen Anwendungen:

ISTP – Informationssystem Transportleitung Personenverkehr

Die einzelnen Zugläufe sind mit den Sollvorgaben hinterlegt und bekommen Ihre aktuellen Ist-Daten aus dem LeiDis Streckenspiegel. Die Disponenten haben die Möglichkeit, aktuelle Kerngeschäftvorfälle mit dieser Anwendung zu bearbeiten und die beteiligten Stellen mit Informationen zu versorgen.

TP Mailbox

Diese Software wurde im EBD in vereinfachter Form dargestellt und dient als Informationsmedium der beteiligten Stellen.

FRED – FahrzeugRessourcenEinsatzplanung und Disposition

In der Anwendung sind alle Triebfahrzeuge und Wagen in Umlaufplänen hinterlegt, die sich im Training auf der Modellanlage befinden. Der Disponent hat so die Möglichkeit, kleinere und größere Unregelmäßigkeiten während der Betriebsfeldübung mit der aktuellen Datenbank abzugleichen, und kann so mit dispositiven Maßnahmen gegensteuern.

MB Rail (Fahrzeuge)

Siehe FRED.

ISI – Integriertes System Instandhaltung

Hier erfolgt das Einbuchen von Fahrzeugstörungen durch das Anlegen von Datensätzen im Arbeitsvorrat, die während eines Trainings auftreten.

EDITH – Ereignisgesteuerte Personaldisposition im Transportbereich

In der Anwendung sind alle Triebfahrzeugführer und Zugbegleiter/Kundenbetreuer mit Schichten hinterlegt, die den Umlaufplänen der Fahrzeuge zugeordnet sind. Der Disponent hat so die Möglichkeit, kleineren und größeren Unregelmäßigkeiten während der Betriebsfeldübung mit der aktuellen Datenbank abzugleichen, und kann so mit dispositiven Maßnahmen gegensteuern.

MB Rail (Personal)

Siehe EDITH.